Tanzarten • Infos zu Wiener Walzer

Der Wiener Walzer ist der Tanz mit der längsten Tradition; seine Vorläufer gehen bis in das 12./13. Jahrhundert zurück. Der Wiener Walzer ist ein Gesellschafts- und Turniertanz, der paarweise getanzt wird und zu den Standardtänzen des Welttanzprogramms gehört. Mit ungefähr 60 Takten pro Minute (entspricht 180bpm) ist er nach Takten, wenn auch nicht nach Taktschlägen, der schnellste Tanz des Welttanzprogramms. Der Standardtanz ist eine Varietät des Tanzes Walzer, des ältesten der modernen bürgerlichen Gesellschaftstänze. Er wird auch als der schnelle Walzer bezeichnet. Das bekannte Lied zu Aschenbrödel ist eines der bekannten Walzerlieder. Auch wird dieser im ¾ Takt getanzt.




AGBImpressum • Design by Metafusion Web Development
Logo idance
Loadtime 0 s